Hamburgs neues Shopping-Highlight heißt BID Passagenviertel. An den

Großen Bleichen, der Poststraße sowie der Bleichenbrücke entsteht ein
einzigartiges Einkaufserlebnis zum Flanieren, Verweilen und Genießen. Auf Grundlage eines Entwurfs des Hamburger Landschaftsarchitekurbüros Breimann und Bruun ist die Zum Felde Gruppe mit den anspruchsvollen Umgestaltungsarbeiten betraut. Sämtliche Gehwege werden auf mehr als 5 m verbreitert und mit einheitlichen Platten aus hochwertigem Naturstein gepflastert. 

 

 

Offizielle Übergabe am 06.09.2012

 

 

Baubeginn

 

 

Spatenstich am 20.08.2011

 



BID Passagenviertel

Tatkräftig: Senatorin Jutta Blankau, Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte Markus Schreiber und der Syndikus der Handelskammer Joachim Ruppert.

Mit einem symbolischen Spatenstich leitete Hamburgs Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt Jutta Blankau den Umbau des "BID Passagen-viertel" ein. Rund 5 Mio. Euro investieren die Grundeigen-

tümer in die Umgestaltung und Pflege des prominenten öffentlichen Areals, welches die Straßen Große Bleichen, Poststraße und Bleichenbrücke umfasst. Aufgabenträger des im Sommer 2012 abgeschlossenen Umbaus ist die Zum Felde Gruppe. 

 

Travemünder Promenade 

Travemünde im Sommer.

Ab Sommer 2012 wird sich die 1,8 Kilometer lange Flanier-

meile zwischen Lotsenturm und Grünstrand als anspruchs-

volle Touristenattraktion präsentieren. Für die Neuge-

staltung von Travemündes schönster Fußgängerzone verlegt die Zum Felde Gruppe u.a. 110.000 Natursteinplatten mit einem Gewicht von 3300 Tonnen. Durch ein innovatives Lärmschutzkonzept bleibt der Kurbetrieb des renommierten Ostseeheilbades von den baulichen Arbeiten weitgehend unberührt.